Was ist Color Grading?

Nachdem ein Video abgedreht wurde, es geschnitten und vertont wurde und eventuell noch Effekte hinzugefügt wurden, scheint es vor Allem für Anfänger fertig zu sein. Einer der wichtigsten Schritte, um seinem Video oder Film den besonderen Glanz zu verleihen, fehlt aber noch. Die Color Correction oder auch Farbkorrektur und das Color Grading.

Das Color Grading ist dafür da, seinem Bildmaterial Farbe zu verleihen um somit sein Bild mehr herausstechen zu lassen oder einen gewünschten Stil zu erschaffen.

Das Color Grading ist der wichtigste Schritt bei der Entstehung des Looks und der Atmosphäre eines Videos oder Bildes.

Was ist Color Correction / Farbkorrektur? Was sind Color Correction Basics?

Wie der Name es schon sagt wird bei der Farbkorrektur wortwörtlich die Farbe des Videomaterials korrigiert, aber auch störende Lichtverhältnisse können mithilfe einer Color Grading Software angepasst werden.

Das bedeutet, man versucht unerwünschte Farbstiche aus dem Videomaterial zu bekommen, unnatürliche Hauttönungen und generell über- oder unterbelichtete Aufnahmen zu verbessern. Für den folgenden Schritt ist es dabei wichtig, das Bild so natürlich wie möglich zu halten und echte Farbtöne wiederherzustellen.

Wichtig ist dabei zu beachten, dass um so flacher das Farbprofil des Rohmaterials ist, desto mehr Möglichkeiten hat man in der Bearbeitung, da die Kamera so mehr Informationen speichert. Deswegen sieht professionelles Videomaterial sehr grau und entsättigt aus.

Nachdem das Bild in der Farbkorrektur so bearbeitet wurde, dass es möglichst natürlich beziehungsweise neutral aussieht, geht es beim Color Grading darum, dem Bild einen Stil und eine Stimmung zu verleihen. Wenn man bei seiner ursprünglichen Aufnahme die richtigen Einstellungen getroffen hat, sind die Möglichkeiten im Color Grading fast grenzenlos. Lies gerne meinen Artikel weiter und erfahre noch mehr Hilfreiche Color Grading Basics / Color Correction basics die dein Color Grading / Color Correction weiter bringen.

Warum sollte man seine Videos und Bilder Color graden?

Der wahrscheinlich wichtigste Aspekt beim Color Grading ist das Erschaffen oder zumindest Auferlegen eines Bildstils bzw. Looks, welchen man dem Originalbild mithilfe einer Color Grading Software drüber legt. So haucht man damit seinem Bildmaterial meistens erst Leben ein.

Kein Bild oder Video, welches einen kreativen oder kommerziellen Zweck hat, wird heutzutage ohne Color Grading hochgeladen, da rohes Bildmaterial in den meisten Fällen zu flach wirkt. Denn durch den Bild Stil vermittelt man sofort eine Stimmung, auf die sich der Zuschauer einstellen kann und mit der er Emotionen verbinden kann. Beispiele dafür, sind zum Beispiel der „Orange and Teal“ Look, welcher seit einigen Jahren sehr im Trend ist und häufig für sommerliche Reisevideos und Musikvideos benutzt wird.

Dieser Look sieht in den meisten Fällen gut aus und vermittelt durch seinen schönen Farbkontrast, welcher eben aus Orange und dem Blauton Teal entsteht, meistens eine sehr warme, abenteuerliche Stimmung. Dieser Look ist nicht allzu schwer zu erzielen und kann in den häufigsten Fällen schon durch das Auflegen eines Luts erlangt werden, was das bedeutet wird im weiteren Verlauf erklärt.

Teal Color grading LUT

Color Grading bei Videos und Film

Im Film kann man mit dem Color Grading basics sehr einfach den Eindruck einer Tageszeit verstärken. So erleichtert es den Dreh, wenn man zum Beispiel eine Abendstimmung benötigt, meistens aber nur wenige Stunden Zeit hat diese auch real einzufangen bis es zu dunkel wird. Stattdessen, kann schon am Morgen oder spätem Nachmittag gefilmt werden. Da diese Zeiten ähnliche Lichtverhältnisse haben, können sie beim Color Grading im Video in eine realistische Abendstimmung umgewandelt werden.

Weiterhin werden im Film zum Beispiel entsättigte Farben und starke dunkel und hell Kontraste benutzt um eine gewisse Trostlosigkeit in Kriegsfilmen auszustrahlen oder das frühe 20 Jahrhundert darzustellen, sprich 1920-1960. Für die 7oer und 80er wiederum, werden meist Sepia Filter für ein Vintage Feeling aufgelegt oder, vor Allem bei nächtlichen Aufnahmen, Farben sehr stark saturiert da Neonlichter zu dieser Zeit sehr im Trend waren. Mit der Liste von Beispielen könnte man also ewig weiter machen, wichtig ist bloß zu wissen, dass das Color Grading beim Video eine direkte Auswirkung auf die Stimmung des Videos hat und man sich bewusst überlegen sollte, was für einen Stil man erzielen will umso einen möglichst starken Eindruck zu hinterlassen. Deswegen ist Color Grading beim Video ein wichtiger Aspekt.

Weiterhin kann das Color Grading für kreative Effekte genutzt werden. Vor Allem in Verbindung mit Masken können einzelne Bereiche eines Bildes farblich abgeändert oder verstärkt werden, genau so die Belichtungseinstellungen, meistens ist dies aber nur bei professionellen Produktionen der Fall. So werden häufig Augen maskiert und im Grading bearbeitet, dass sie mehr herausstechen. Effekte wie diese werden aber noch viel weitreichender benutzt und können auch in die Extreme getrieben werden wie zum Beispiel im Film „Sin City“, in dem ganze Charaktere scheinbar eingefärbt wurden. Außerdem ist diese Bearbeitungsmethode auch sehr nützlich um einzelne Bereiche aufzuhellen oder abzudunkeln, wodurch man Effekte wie einen Lichtstrahl erschaffen kann.

Color Grading bei Fotos mit der richtigen Color Grading Software

Die meisten professionellen Fotografen erschaffen durch ihr Color Grading einen Wiedererkennungswert, indem sie einzigartige Farbkombinationen und Paletten für ihre Bearbeitung benutzen, die sie dann immer wieder auf ihre Werke anwenden. Aber auch jeder Anfänger benutzt sie zumindest unbewusst auch, da ein Filter auf Instagram genau den gleichen Zweck hat eine Stimmung zu vermitteln und einem Bild einen besonderen Look zu verleihen. Ein einfacher Filter hat jedoch lange nicht genug Bearbeitungsmöglichkeiten um die Bearbeitung wirklich professionell aussehen zu lassen. Ansonsten unterscheidet sich das color graden bei Bildern nicht stark vom color graden bei Videos, außer dass man unterschiedliche Softwares benutzt.

Welche Color Grading Software benötige ich um einen professionellen Look beim Color Grading zu erzielen und was sind Luts? Wie kann ich Lut Color grading für mich nutzen?

Als erstes sollte man sich überlegen welche Color Grading Software für einen in Frage kommt. Für den professionellen Gebrauch ist es üblich mit Adobe Programmen zu arbeiten (Premiere, Photoshop, Lightroom), da diese sehr gut miteinander interagieren und für diese Programme die meisten Presets und LUTS erhältlich sind, was so viel bedeutet wie vorgefertigte Einstellungen und somit den gleichen Effekt wie ein Filter haben.  Lut Colorgrading erleichtert außerdem den Workflow, da LUTs schnell heruntergeladen und ins Programm importiert werden können, und man nach dem Auflegen meist nur noch kleine Verbesserungen machen muss. Falls man jedoch nicht das nötige Budget für ein Adobe Abo (Premiere, Photoshop, Lightroom) hat gibt es auch kostenlose Alternativen für die professionelle Bearbeitung von Video- und Fotomaterial. Für das Color Grading von Film und Video ist vermutlich Davinci Resolve die beste kostenlose Alternative. Für Fotos hingegen gibt es sehr viele Programme zur Auswahl, empfehlenswert wäre zum Beispiel Capture One.

Welche Color Grading Software benötige ich um einen professionellen Look beim Color Grading zu erzielen und was sind Luts? Wie kann ich Lut Color grading für mich nutzen?

Als erstes sollte man sich überlegen welche Color Grading Software für einen in Frage kommt. Für den professionellen Gebrauch ist es üblich mit Adobe Programmen zu arbeiten (Premiere, Photoshop, Lightroom), da diese sehr gut miteinander interagieren und für diese Programme die meisten Presets und LUTS erhältlich sind, was so viel bedeutet wie vorgefertigte Einstellungen und somit den gleichen Effekt wie ein Filter haben.  Lut Colorgrading erleichtert außerdem den Workflow, da LUTs schnell heruntergeladen und ins Programm importiert werden können, und man nach dem Auflegen meist nur noch kleine Verbesserungen machen muss.

Falls man jedoch nicht das nötige Budget für ein Adobe Abo (Premiere, Photoshop, Lightroom) hat gibt es auch kostenlose Alternativen für die professionelle Bearbeitung von Video- und Fotomaterial. Für das Color Grading von Film und Video ist vermutlich Davinci Resolve die beste kostenlose Alternative. Für Fotos hingegen gibt es sehr viele Programme zur Auswahl, empfehlenswert wäre zum Beispiel Capture One.

Wie color grade ich mit Premiere? Die ultimative Color Grading Software?

Welche Schritte man genau bei der Farbkorrektur und dem Color Grading Premiere machen muss kann man gar nicht in einem Artikel erklären, wenn dieser nicht mehrere Seiten umfangen soll. Grundsätzlich ist anzumerken, dass Premiere cc sein eigenes Bearbeitungsfenster dafür hat welches ganz einfach unter „Farbe“ in der obersten Programmleiste zu finden ist. Wenn man darauf klickt erscheint eine Sidebar mit allen Reglern, die man zur Farbkorrektur und dem Color Grading in Premiere benötigt. Empfehlenswert ist es diese  einfach auszuprobieren und zu verstehen, was sie genau bewirken.

Des Weiteren gibt es zu diesem Thema unzählige, kostenlose Tutorials auf Youtube zu dieser Color Grading Software. So findest du auch auf meinem Youtube Channel viele hilfreiche Videos zum Thema Color Grading mit Premiere cc. Viele Color grading Premiere Tutorials sind auf Deutsch. Bald kommen auch englische hinzu.

Color Grading Premiere cc

Color grading Photoshop oder Lightroom? Adobe Color grading Software für Fotos

Das gleiche gilt für Color Grading Softwares Lightroom und Photoshop, beim Öffnen eines Bildes erscheinen ebenfalls alle Regler, die man zur Bearbeitung benötigt. Beim Color grading in Photoshop ist das nicht ganz so offensichtlich. Dort sind die meisten Einstellungen zur farblichen Bearbeitung eines Bildes unter „Bild“ à „Korrekturen“  zu finden, empfehlenswert ist es jedoch die farbliche Bearbeitung über den „Camera RAW Filter“ zu machen, welchen man unter „Filter“ findet, da man sich so die Arbeit über Ebenen ersparen kann und eine bessere Übersicht fürs Color Grading in Photoshop über alle Einstellungen hat.

Dieser wird auch automatisch geöffnet, wenn man eine RAW Bilddatei in Photoshop öffnet, was bei der Bearbeitung von Farben ebenfalls zu empfehlen ist. Wenn du schnellstmöglich starten willst empfehle ich Lut colorgrading. Hier kannst du sehr schnell einen sehr guten Effekt erreichen. Als Color Grading Software für Fotos ist Photoshop stets empfehlenswert.

Was ist selektive Farbkorrektur?

Die selektive Farbkorrektur ist eins der besten Mittel sein Color Grading individuell anzupassen, da man einzelne Farbbereiche bearbeiten kann. Somit ist es auch eines der besten Tools um selbst Color grading Luts für Photoshop oder Premiere zu erstellen. Durch die Kontrolle einzelner Farbbereiche lassen sich einzelne Farben auch besonders herausholen, wodurch man die Aufmerksamkeit auf ein Objekt oder eine Farbe legen kann.

In Photoshop findet man die selektive Farbkorrektur unter „Bild“ à „Korrekturen“ à „selektive Farbkorrektur“, es erscheint ein kleines Fenster, in dem man eine Farbe wählen kann, diese Farbe ist dann in weitere Farben aufgebrochen, die man mit Reglern verstellen kann und so den Farbbereich verändern kann. In der neuesten Version von Premiere ist die selektive Farbkorrektur auch vereinfacht mit Reglern zu bearbeiten, davor musste man diese mit Farbrädern bearbeiten, was jedoch vom Prinzip her gleich ist. Ob Color grading mit Photoshop oder Color Grading mit Premiere auf meinem Youtube Kanal findest du viele hilfreiche Tutorials auf Deutsch zu allen Themen.

Cinematischer Filmlook

Filme die wirklich mit ihrem Color Grading herausstechen benutzen extra angefertigte Farbpaletten, die mit großen Einflüssen von Farbstudien gestaltet wurden mit einer hochwertigen Color Grading Software. So kompliziert muss das aber nicht sein, der Vorgang lässt sich herunterbrechen, in welchem Genre spielt zum Beispiel der eigene Film? Für einen Horrorfilm benötigt man eine düstere, dunkle Atmosphäre, also benutzt man eher kalte und dunkle Töne wie dunkelblau, schwarz und grau. Für einen Abenteuerfilm, der an eine Weltreise erinnern soll wäre es passend warme und stark saturierte Tönen und Farben wie Orange und Grün zu benutzen. Man sollte sich also zuerst informieren, welche Farben für welche Stimmung / Cinematic Look üblich sind und Inspiration von seinen Lieblingsfilmen holen um dann selbst eine kleine Palette zusammenstellen.

Ansonsten ist ein Cinematic Look dafür bekannt sehr kontrastreich zu sein, das bedeutet man muss auf das Zusammenspiel von Schatten und Lichtern achten. Üblich ist es die Schatten und Schwarztöne stark zu verdunkeln um ein echtes Schwarz zu erzeugen und die Mittel und Weißtöne etwas heller zu machen. Um diesen Effekt zu verstärken sollte man auch gute Farbkontraste für seine ausgesuchten Farben auswählen um diese dann miteinzubinden. Für Anfänger empfiehlt sich aber auch hier zuerst mit einem Cinematic Look Lut Colorgrading zu starten und kleine Verbesserungen daran vorzunehmen.

Zusammenfassung

Ich hoffe mein Artikel konnte dir ein paar Color Correction Basics & Color Grading Basics vermitteln. Damit man aber ein Verständnis davon bekommt, was mit diesen Reglern überhaupt erreicht werden soll, habe ich hier eine deutliche Zusammenfassung der Aufgaben bei der Farbkorrektur / Color Correction und dem Color Grading:

Farbkorrektur / Color Correction :

  • Weißabgleich anpassen (die allgemeine Tönung neutralisieren, z.B. Blaustich entfernen).
  • Starke Helligkeitsunterschiede durch Angleichen von Höhen, Mitten, Tiefen und Luminanz ausbessern.
  • Dem Bild mehr Pop verleihen durch Kontraste anpassen und Sättigung und Dynamik erhöhen.
  • Zu stark herausstechende Farben angleichen.

Color Grading:

  • Atmosphäre und Gefühl verstärken durch Einsatz bestimmter Farben.
  • Farben in die Höhen, Mitten und Tiefen setzen um einen Look zu erschaffen.
  • Eventuell Objekte hervorheben durch Einsatz von Masken.
  • Eigenen Wiedererkennungswert erschaffen z.B. durch besondere Farbpaletten mit selektiver Farbkorrektur.

Falls du nun Lust bekommen hast deinem eigenen Bildmaterial mit der richtigen Color Grading Software den nötigen Glanz zu verpassen, aber nicht weißt wie, habe ich hier die perfekte Anlaufstelle für dich. Unter Timmaier.de findest du verschiedene Kurse rund ums Color Grading & Color Correction, oder auch Luts die du dir runterladen und sofort anwenden kannst.) Viel Spaß beim Bearbeiten deiner Bilder und Videos!

Ich würde dir gerne deinen Color Grading Prozess vereinfachen und dir helfen schneller zu graden!

Du fragst dich wie?

Du bekommst von mir ein kostenloses Preset/ LUT Paket damit Deine Videos mit einem Klick cinematische Farben haben!

Wenn du noch mehr LUT’s für deine Videos brauchst und einzigartige Looks haben möchtest, SCHLAG HIER ZU!

Jetzt nur für DICH und für Kurze Zeit reduziert!

Hat dir der Artikel geholfen?